enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren
Hannover-Tipp

Was die Hemme-Milch so besonders macht

Vom Futter für die Kühe bis zum fertigen Milchprodukt ist es ein kurzer Weg – denn die Molkerei Hemme in der Region Hannover stellt alles selbst her. Und das schmeckt man.

Die Milchproduzenten vom Hemme-Hof.

Über fünf Millionen Liter Milch verlassen Hemmes Hof in der Wedemark jedes Jahr. Milch, die weit über die Stadtgrenzen bekannt ist. Dazu trägt nicht nur die Qualität, sondern auch das spezielle Design bei. Was sich nach außen noch ganz unscheinbar in Schwarz-Weiß präsentiert, zeigt seine bunte Farb- und Produktpalette beim Öffnen der Verpackung: Von Vanillepudding über Heidelbeer- und Kirschjoghurt bis hin zu Schoko-, Erdbeer- und klassischer Vollmilch – jedes Produkt ist erkennbar an dem Hemme-Herzen in passender Farbe.

Frische Milch, frisches Design

„Als wir 2007 zum ersten Mal im Regal standen, war uns klar, dass wir uns abgrenzen müssen, um wahrgenommen zu werden“, erklärt Jörgen Hemme. Er führt den Hof bereits in der 18. Generation. So entstand die Idee zum Milchbeutel, der nicht nur deutlich weniger Abfall produziert als herkömmliche Milchverpackungen, sondern darüber hinaus dank hohem Kreideanteil umweltschonend hergestellt wird. Der handliche Griff und der automatische Verschluss haben dem regionalen Unternehmen mehrere Auszeichnungen eingebracht.

Tipp: Die Hemme-Produkte gibt es nicht nur in regionalen Supermärkten, sondern auch direkt im Hemme Hofcafé zu kaufen – ab April wieder geöffnet.

Mehr Infos über Hemme-Milch.