enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren

Neue Thermografie-Aktion

Fenster, Türen, Dach oder Wände – wo geht die meiste Wärme verloren? Um das herauszufinden, werden Aufnahmen vom Haus mit einer Wärme­bild­kamera gemacht. Im Winter 2017/2018 ermöglicht enercity den Kunden die Thermo­gra­fie wieder zum Aktionspreis.

So werden Wärmeverluste sichtbar.

Wenn die Wärmebilder gemacht wurden, bekommen die Hausbesitzer rund vier Wochen später einen Bericht mit den Bildern, auf denen die Qualität der Dämmung in einer Skala eingeteilt ist. Dazu gibt es Erklärungen und Tipps, wo und wie nachgebessert werden kann. enercity bietet die komplette Aktion bei Ein- oder Zweifamilienhäusern für nur 135 Euro an. Je nach Wetterlage finden die Aufnahmen im Zeitraum zwischen Januar und März frühmorgens oder spätabends statt. Da die Thermografie von außen gemacht wird, ist keine Anwesenheit nötig.

Für wen sich die Thermografie besonders gut eignet:

  • Wer sanieren möchte, findet heraus, wo der größte Bedarf an Nachbesserungen bei der Dämmung herrscht.
  • Wer neu gebaut hat, kann kontrollieren, ob die Firmen fehlerfrei gearbeitet haben, und gegebenenfalls Nachbesserung einfordern.
  • Wer ein Haus erwerben will, kann in Absprache mit dem Verkäufer vorher die Dämmung überprüfen. Die Aufnahmen dienen dann auch als Grundlage, um den Wert der Immobilie einzuschätzen und beim Preis zu verhandeln.
  • Wer ein Haus verkauft, kann mit den Aufnahmen eine lückenlose Dämmung nachweisen – ein gutes Verkaufsargument.

Interessenten können sich bis zum 31. Januar 2018 zur Thermografie-Aktion per E-Mail an energieberatung@enercity.de anmelden.

Mehr zum Thema Thermografie finden Sie hier.