enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren
Energie-Neuheit

enercity investiert in E-Mobilitäts­offensive

Mit einer neuen Initiative von enercity wird jetzt die Mobilitäts­wende im Raum Hannover nach­haltig als ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz voran­gebracht. enercity arbeitet bereits an E-Mobili­täts­konzepten – nun wird noch mehr investiert.

Elektrisierend: enercity fördert E-Mobilität.

E-Mobilität ist ein Kernelement in einem smarten, klimafreundlichen Verkehrs- und Energiesystem. Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur ist dafür eine wesentliche Voraussetzung. enercity plant deshalb, Hannover mit einer neuen Initiative zum Vorreiter bei der E-Mobilität zu machen. Das Unternehmen steckt seinen Etat für proKlima für drei Jahre zu einem erheblichen Teil in die E-Mobilitätsoffensive. Die Mittel werden in diesem Zeitraum zweckgebunden für den Ausbau der Ladeinfrastruktur auf Basis Erneuerbarer Energien überwiegend in den proKlima-Städten eingesetzt. enercity investiert selbst, bewirbt sich aber mit dieser E-Mobilitätsoffensive zugleich um Bundesfördermittel, mit dem Ziel, mehr Klimaschutz-Gelder für die Region einzuwerben.

„Der Elektromobilität gehört in den Städten die Zukunft, um die Luft sauberer zu machen und Klimaschutzziele zu erreichen. Die Landeshauptstadt treibt alles voran, was die Nutzung elektrisch angetriebener Fahrzeuge forciert – für den privaten und öffentlichen Verkehr ebenso wie zum Beispiel für den immer dichter werdenden Lieferverkehr in der Stadt. Mit dem Ausbau einer Ladeinfrastruktur in Hannover schafft enercity dafür eine wesentliche Voraussetzung“, betont Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok.

Auch die enercity-Vorstandsvorsitzende Dr. Susanna Zapreva hält das Thema für besonders wichtig: „E-Mobilität ist ein wesentlicher Pfeiler unserer Unternehmensstrategie. Nach dem Sommer werden wir die Pläne vorstellen, die aus Hannover eine führende Region für E-Mobilität machen. Die Verfügbarkeit von Ladeinfrastruktur wird in Hannover kein Hindernis für die Elektromobilität sein.“

Der Vorsitzende des proKlima-Kuratoriums, Philipp Kreisz, begrüßt die Erweiterung der Klimaschutz-Aktivitäten ebenfalls: „proKlima bleibt in seinen bisherigen Arbeitsfeldern aktiv, zu denen auch enercity weiterhin einen Teil beiträgt. Mit dem vorübergehend neuen Schwerpunkt E-Mobilität erreicht proKlima das für den Klimaschutz wichtige Feld der Mobilität.“

Mehr zum Thema E-Mobilität bei enercity finden Sie hier.

Weitere Infos zum enercity-Fonds proKlima lesen Sie hier.