enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren

Jazz liegt in der Luft

Dass Hannover musikalisch an vorderster Front mitspielt, ist kein Geheimnis – Weltstars aus allen Musikrichtungen rocken die Bühnen und begeistern kleine, große und riesige Zuschauer­mengen. Ein besonderes Beispiel hierfür ist die Jazzmusik.

Musik liegt in der Luft: Die Eröffnung des Jazzkellers 1960.

Ob mit einer Handvoll Jazzfans in einem legendären Club oder mit Zigtausenden unter freiem Himmel: Die Landeshauptstadt swingt weit über die Stadt­grenzen hinaus. Sie ist die heimliche Jazzhaupt­stadt Deutschlands, wie der Konzertveranstalter Fritz Rau (1930–2013) einst verkündete.

Vor einem halben Jahrhundert wurde der Jazz Club Hannover eröffnet. Seit seiner Gründung 1966 hat er sich zu einem weltweit beachteten Veranstaltungsort entwickelt, der zu den traditionsreichsten deutschen Jazzclubs zählt. Weltstars wie Louis Armstrong, Benny Goodman und Albert Mangelsdorff waren hier zu Gast. Und das, obwohl der Club maximal 130 Zuhörer fassen kann. Michael Gehrke, ehemaliger Vorsitzender des Jazz Clubs, sagte dazu einmal: „Jazz lebt von Intimität.“ So könnte die kleine Zuhörerschaft, die sich auf einen erlesenen Kreis begrenzt, zu dem großen Erfolg sogar mit beigetragen haben. Kaum ein Musiker, der ein Stück Jazzgeschichte geschrieben hat, stand nicht schon einmal auf der Bühne des Jazz Clubs Hannover. Und die meisten von ihnen traten sogar mehrmals auf.

Bereits seit 50 Jahren findet das riesige Open-Air-Festival „swinging hannover“ statt. Gegründet wurde das Jazzfestival bereits 1967, seit 2005 unterstützt enercity das beliebte Festival als Sponsor. Jedes Jahr am Himmelfahrtstag genießen Tausende Jazzfans auf dem Trammplatz das Programm mit nationalen und internationalen Größen aus der Jazzszene. Der legendäre Jazzbandball findet traditionell am Vorabend im Kuppelsaal der Stadthalle statt. Diese beiden Ereignisse zählen seit Jahren zu den musikalischen Höhepunkten in Hannover. Am 24. und 25. Mai ist es wieder so weit: Alle Infos zu „enercity swinging hannover“, zu den hochkarätigen Stars und zu dem großen Gewinnspiel, bei dem eine private, exklusive Jazzparty im Jazz Club Hannover verlost wird, finden Sie hier: www.enercity.de/jazz

Unter dem Motto „Dabeisein und mitmachen“ wurde 1970 das erste hannoversche Altstadtfest veranstaltet. Es gilt sogar als eines der ersten Altstadtfeste seiner Art in Deutschland. Zum Auftakt besuchten 200.000 Gäste das Fest, auf dem ein abwechs­lungs­reiches „Straßenkunstprogramm“ geboten wurde – und natürlich auch Jazzmusik.

Würde man den Geruch von Jazzmusik beschreiben, denken viele an dunkle, verrauchte Musikkeller und an Bier. Historische Schwarz-Weiß-Fotografien erinnern an diese Zeit. Der Blick in die Geschichte zeigt, dass über Hannover fortwährend ein Hauch von Jazzklängen liegt. Und enercity trägt einen großen Teil dazu bei, dass dieses bedeutende Kapitel fortgeschrieben wird.

Mehr über den Jazz Club Hannover erfahren Sie hier.