enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren
Energiespar-Tipp

Heizung vor der Saison warten

Vor Beginn der kalten Saison ist die beste Zeit, um die Heizungsanlage warten zu lassen. Das verlängert die Lebensdauer, erhöht den Wirkungsgrad und verringert die Energiekosten.

Machen Sie Ihre Heizung schon vor der Saison fit!

Vor Beginn der kalten Saison ist die beste Zeit, um die Heizungsanlage warten zu lassen. Das verlängert die Lebensdauer, erhöht den Wirkungsgrad und verringert die Energiekosten.

Beim Auto ist die regelmäßige Wartung selbstverständlich. Auch Heizungsanlagen haben diese nötig, da sie sonst mehr Energie verbrauchen. Zum Check gehören das Reinigen und Über­prüfen der Regelung, der Austausch von Verschleißteilen, eine Kontrolle der Abgaswerte sowie das Entlüften des Heizsystems und das Auffüllen der Anlage mit Wasser. Außerdem lohnen sich eine lückenlose Dämmung der Rohrleitungen und der „hydraulische Ab­gleich“, da Heizungsanlagen nur dann effizient arbeiten, wenn alle Komponenten aufein­ander abgestimmt sind. Der Abgleich wird von proKlima mit mindestens 300 Euro gefördert.

Eine 15 bis 20 Jahre alte Heizungsanlage kann mit der Effizienz einer neuen nicht mithalten. Ein Austausch lohnt sich meistens. Infos und Unterstützung erhalten Eigentümer bei der enercity EnergieSparBeratung. Die Erstberatung durch den EnergieLotsen kostet für Wohnungen 190 Euro, für Einfamilienhäuser 320 Euro. Durch die Förderung des enercity-Fonds proKlima zahlt der Kunde jedoch nur 47,50 Euro beziehungsweise 80 Euro.

Mehr Infos unter www.enercity.de/energiesparen