enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren

Standorte für Windenergie gesucht

Seit drei Jahren engagiert sich enercity verstärkt in Windenergie­projekten. Ziel ist es, bis zum Jahr 2020 rund 400 Gigawattstunden aus Windenergie jährlich zur Verfügung zu stellen. Knapp ein Viertel dieses Ausbauziels hat das Unternehmen bereits erreicht. Und sucht weiterhin nach neuen Flächen für Windkraftanlagen in der Region Hannover.

Volle Windkraft voraus: enercity engagiert sich für die Energiewende.

Drei Windparks hat enercity bereits am Netz: Fischbeck bei Stendal, Martenberg in Nordhessen und Mangelsdorf in Sachsen-Anhalt. Hier konnte das Unternehmen in beste­hen­de Projekte einsteigen. Die Parks haben zusammen eine Leistung von rund 40 Megawatt (MW) und produzieren im Jahr 93 Gigawattstunden (GWh) Strom, der mehr als 40.000 Haushalte versorgt. Damit ist knapp ein Viertel des Ausbauziels – bis zum Jahr 2020 eine Strommenge von 400 GWh aus Windenergie zu erzeugen – erreicht.

Natürlich geht es weiter. Rund 20 Projekte in unterschiedlichen Phasen hat das Wind­team von enercity derzeit in Planung – und geht jetzt vor allem mit selbst entwickelten Projekten an den Start. Ab 2016 soll der erste eigene Park in Betrieb genommen und pro Jahr sollen dann jeweils ein bis zwei neue Windparks realisiert werden.

Die größte Herausforderung bei der Umsetzung von Windenergieprojekten ist ein intensiver Wettbewerb bei stark begrenzten Flächen. Neben Raumordnungsverfahren und kommu­nalen Entscheidungsprozessen steht die Windenergie immer auch in Konkurrenz zu Gewerbe- oder Wohngebieten sowie zu Natur- und Landschaftsschutzaspekten. Mehr dazu in unserem Artikel.

Deshalb setzt enercity auch auf die Unterstützung von Landwirten, Grundstückseigentümern und Kommunen und sucht potenzielle Kontakte. Wer eine für die Windkraftnutzung geeignete Fläche oder gar ihren Besitzer kennt, kann sich gerne an das Unternehmen wenden. Führt der Kontakt zum Abschluss eines Grundstück­snutzungs­ver­trags, wartet auf den Vermittler ein attraktives Dankeschön.

Mehr Infos zur Windenergie und zur Flächensuche finden Sie unter www.enercity.de/wind

Wie ermittelt enercity passende Flächen?
Wer eine Windkraftanlage aufstellen will, muss zahlreiche Kriterien beachten: neben Industrie- und Wohngebieten auch Verkehrswege, Brutvögel, Fließgewässer und vieles mehr. So funktioniert die sogenannte Weißflächenkartierung.