enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren
Energie-Frage

Was ist ein Kelvin?

Wer hier an Calvin und Unterhosen denkt, ist falsch gewickelt. Mit Kelvin ist die Lichtfarbe gemeint. Für alle hellen Köpfchen hier das kleine ABC des Lichts.

Schick und sparsam: die neuen LED-Kristall-Leuchten.

Wer hier an Calvin und Unterhosen denkt, ist falsch gewickelt. Mit Kelvin ist die Lichtfarbe gemeint. Für alle hellen Köpfchen hier das kleine ABC des Lichts.

Wie bei der Celsius-Skala ist Kelvin (K) ein Maß für die Temperatur. In dieser Einheit wird auch die Lichtfarbe oder Farbtemperatur angegeben. Ein höherer Wert steht für bläuliches Licht, ein niedriger für wärmeres Licht. Die Farbtemperatur wird in drei Gruppen unterteilt: Warmweiß ist ein gelbweißes Licht und schafft eine gemütliche Atmosphäre. Neutralweiß ist ein weißes Licht und erzeugt eine sachliche Stimmung. Tageslichtweiß wirkt anregend. Die Maßeinheit wurde nach William Thomson, dem späteren Lord Kelvin, benannt.

Lumen bezeichnet den Lichtstrom. Damit wird die gesamte von einer Licht­quelle ausgestrahlte Lichtleistung bezeichnet. Seine Einheit ist Lumen (lm), das lateinische Wort für Licht. Die Lichtausbeute wird in Lumen pro Watt (lm/W) gemessen und ist ein Kriterium für die Wirtschaftlichkeit einer Lampe.

Der Begriff Lux meint die Beleuchtungsstärke, also die Lichtmenge, die auf ein Flächen­element einer Oberfläche fällt. Sie wird in der Einheit Lux (lx) oder auch als Lumen pro Quadratmeter (lm/m²) gemessen.

Mit Candela ist der in einer bestimmten Richtung ausgestrahlte Lichtstrom gemeint. Er wird als Lichtstärke bezeichnet und in der Einheit Candela (cd) gemessen. Benannt ist der Begriff nach dem lateinischen Wort für Kerze.

Noch mehr schlaues Wissen rund ums Licht gibt’s auch unter www.licht.de