enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren

Die Speicher sind voll

Der Winter kann kommen: enercity hat vorgesorgt und in den Som­mermonaten die unterirdischen Gasspeicher bei Empelde gefüllt. Damit ist die <b>Erdgasversorgung</b> für die Heizperiode in der kalten Jahreszeit gesichert.

Erst mal aufwärmen: enercity sorgt für ein gemütliches Zuhause.

„Unsere Gasspeicher haben genug Reserven, um in der kommenden Heizsaison die Nachfrage zu decken“, berichtet Harald Noske, Technischer Direk­tor von enercity. Erdgasspeicher spielen eine wichtige Rolle für die Versorgungssicherheit: Sie schützen vor Marktschwankungen, indem sie Liefer­engpässe und temporäre Preisspitzen ausgleichen.

Das Erdgas kann in den unterirdischen Kavernen flexibel ein- und ausgelagert werden. So lassen sich Überschüsse in den verbrauchsarmen Sommermo­naten einspeichern. Im Winter kann enercity damit sehr schnell zusätzliche Erdgasmengen bereitstellen. Über ein Leitungsnetz von fast 2.000 Kilometer Länge beliefert das Unternehmen rund 77.000 Anschlüsse in der Region Hannover.

Zurzeit sind die drei bei Empelde genutzten Kavernen zu 98 Prozent ausgelastet. Damit stehen enercity-Kunden mehr als 100 Millionen Kubikmeter Erdgas als Reserve zur Verfügung. Bis 2018 will enercity weitere Kavernen in Betrieb nehmen. Das sichert auch langfristig die kostengünstige Versorgung der Region Hannover mit dem umweltfreund­lichen Energieträger.

Wärme aus der Tiefe