enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren
Energiespar-Tipp

Offline gehen!

Moderne Zeiten: Das Telefon hängt heute oft am Router.
Moderne Zeiten: Das Telefon hängt heute oft am Router.

80 Prozent der deutschen Haushalte sind online, und das oft rund um die Uhr: Häufig laufen Modem und WLAN-Router im Dauer­betrieb. Das verursacht un­nötige Kosten, denn Flatrate-Anschluss hin oder her – der Strom­zähler dreht sich trotzdem weiter. Die Lösung: einfach mal vom Netz gehen.

Abschalten

Im Idealfall funktioniert das per Netz­schalter direkt am Gerät. Alternativ hilft eine schaltbare Steck­dosen­leiste. Doch Vorsicht: Bei vielen Anlagen stellen Sie damit gleichzeitig Ihr Telefon ab. Deshalb bieten moderne Router zumindest die Möglich­keit, die WLAN-Funktion separat per Zeit­schaltuhr zu steuern oder manuell zu deaktivieren. Im Zweifel hilft ein Blick in die Bedienungs­anleitung.

Bares Geld

Ein Rechenbeispiel: Läuft der Router durchgängig 24 Stunden am Tag, verbraucht er bei einer Leistungs­aufnahme von 12 Watt pro Jahr rund 105 Kilowatt­stunden Strom. Auf der Jahres­rechnung schlägt das mit 28 Euro zu Buche. Wer das Internet täglich drei Stunden nutzt und den Router danach abschaltet, kommt dagegen mit 3,50 Euro aus. So einfach lassen sich fast 25 Euro sparen!