enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren

Recken? Riesen!

Die Winterpause ist vorbei: Am 16. Februar treten die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf zu ihrem nächsten Bundesliga-Heimspiel in der AWD-Hall an. Die Recken können auf die beste Hinrunde ihrer Vereinsgeschichte zurückblicken.

Ob’s am neuen Namen liegt? Die Handball-Profis der TSV Hannover-Burgdorf haben gerade einen echten Lauf. Seit Sommer 2012 nennen sie sich kämpferisch „Die Recken“. Prompt legten sie ihre bislang erfolgreichste Bundesliga-Halbzeit hin und landeten zum Jahresende weit oben auf dem fünften Tabellenplatz. Allein im Dezember konnte das Team in sieben Spielen hintereinander den Sieg einfahren. „Die Stimmung im Kader könnte nicht besser sein“, berichtet Kreisläufer Mario Clößner. „Wir erleben gerade die beste Saison aller Zeiten.“

Nach der WM-bedingten Winterpause bereiten sich die Spieler jetzt auf ihr nächstes Heimspiel in der Rückrunde vor. Anpfiff gegen den TV 1893 Neuhausen ist am Samstag, 16. Februar 2013 um 19.00 Uhr in der AWD-Hall. Ob die Recken ihre Erfolgsserie fortsetzen können? Die Chancen stehen nicht schlecht: Im Hinspiel waren ihnen die Neuhausener auf heimischem Terrain mit 31:32 Toren knapp unterlegen.

enercity unterstützt die TSV Hannover-Burgdorf seit 2010 als PremiumPartner – und das aus gutem Grund: „Das Team ist ein erstklassiges, sportliches Aushängeschild für Hannover und die Region“, so der enercity-Vorstandsvorsitzende Michael Feist.

Mehr Infos zu den Recken unter www.die-recken.de
Mehr zum Sponsoring von enercity unter www.enercity.de/engagement


Was ist Ihr Hannover-Highlight?
Das sagen die Recken:

Csaba Szücs Mario Clößner Jan Fiete Buschmann Torge Johannsen Malte Semisch Alvis Jurdžs

Jannis Fauteck

Spielmacher
„Ich bin zwar gebürtiger Braunschweiger, lebe aber schon seit meinem Studium an der Leine – und das sehr gerne. Hannover hat viel zu bieten.“

Mario Clößner

Kreisläufer
„Der Maschsee liegt bei mir praktisch um die Ecke. Da gehe ich sonntags gerne laufen oder spazieren. Bei schönem Wetter gönne ich mir anschließend auch mal einen Kaffee im Pier 51.“

Csaba Szücs

Rückraumspieler
„Das Aspria. Da gehe ich nicht nur dreimal die Woche trainieren, sondern entspanne mich auch gerne im Spa-Bereich.“

Malte Semisch

Torwart
„Ich komme aus Loccum. Das ist ja eher eine ländliche Gegend. An Hannover schätze ich deshalb das Großstadtfeeling. Am liebsten gehe ich in die Altstadt zum Kaffeetrinken.“

Torge Johannsen

Außen- und Rückraumspieler
„Ich gehe gerne ins GOP. Da gibt es immer wieder tolle Familienprogramme. Zuletzt habe ich mit meinen drei Töchtern das Kinder-Weihnachts-Musical ‚Das Dschungelbuch’ gesehen.“

Alvis Jurdžs

Rückraumspieler
„Vor drei Monaten bin ich Vater geworden. Mit meiner Tochter mache ich als Südstädter gerne kleine Spaziergänge in der Eilenriede.“

Jan Fiete Buschmann

Rückraumspieler und Mannschaftskapitän
„Ich wohne in der List. Bis zum Zoo ist es nur ein Katzensprung. Was liegt also näher, als dort die freien Nachmittage mit meiner dreijährigen Tochter zu verbringen?“
Fahren Sie mit der Maus über die Spieler, um weitere Informationen zu erhalten.