enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren

Die neuen Recken

Sechs Neue spielen seit Sommer für die Handballer von der TSV Hannover-Burgdorf. Gut eingelebt? Wir haben nachgefragt.

Und wie haben sich die Neuen ins Team eingefügt? „Der sportliche Integrationsprozess ist noch nicht abgeschlossen, aber wir sind auf einem guten Weg“, lautet das Zwischenfazit von Mocsai. Das klingt bescheiden, schließlich hat der ambitionierte Club den besten Saisonstart seit dem Aufstieg in die Bundesliga 2009 hingelegt. Es sagt aber auch einiges über das Potenzial des Teams aus. „Wir haben eine gute Mannschaft mit der richtigen Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“, erklärt Mocsai. „Und einen guten Team­geist“, fügt Andreu hinzu. „Ich dachte anfangs, dass die Deutschen sehr verschlossen und zurückhaltend sind. Aber das stimmt nicht. Ich bin sehr gut aufgenommen worden, wir unternehmen viel zusammen, es ist eine tolle Mannschaft!“

enercity ist seit 2010 Sponsor der TSV Hannover-Burgdorf. Gerade erst hat das Unter­nehmen die Partnerschaft für zwei weitere Jahre verlängert. „Das Team ist ein erst­klassiges, sportliches Aushängeschild für Hannover und die Region“, erklärt der enercity-Vorstandsvorsitzende Michael Feist.

Mehr Infos zu den Recken unter www.die-recken.de
Mehr zum Sponsoring von enercity unter www.enercity.de/engagement


Was ist Ihr Hannover-Highlight?
Das sagen die neuen Recken:

Tomás Moscai Juan Andreu Joakim Hykkerud Jannis Fauteck Martin Ziemer Mait Patrail

Jannis Fauteck

Spielmacher
„Ich bin zwar gebürtiger Braunschweiger, lebe aber schon seit meinem Studium an der Leine – und das sehr gerne. Hannover hat viel zu bieten.“

Joakim Hykkerud

Kreisläufer aus Norwegen
„Der Maschsee. Dort gehe ich mit meiner Familie gerne spazieren.“

Tomás Moscai

rechter Rückraumspieler
aus Ungarn
„Die Herrenhäuser Gärten und der Maschsee sind klasse. Und das Kulturangebot ist sehr groß, ein echter Vorteil.“

Martin Ziemer

Torhüter
„Linden, die Nordstadt und auch die List haben viel Flair, die Cafés und Kneipen bewahren dort noch ihren ganz eigenen Stil. Hannover ist eine tolle, lebenswerte Stadt und braucht sich nicht zu verstecken!“

Mait Patrail

linker Rückraumspieler
aus Estland
„Als wir neuen Spieler im Sommer nach Hannover kamen, gab es erst einmal eine Stadtrundfahrt zu allen Sehenswürdigkeiten. Eine schöne Stadt!“

Juan Andreu

Kreisläufer aus Spanien
„Die Plaza Rosalia in Linden, wo die spanischen Tapas-Bars und Kneipen sind. Das war das Erste, was ich von Hannover gesehen habe.“
Fahren Sie mit der Maus über die Spieler, um weitere Informationen zu erhalten.