enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren
Energiespar-Tipp

Im Urlaub richtig abschalten!

null

Stromsparen per Knopfdruck: Eine schaltbare Steckdosenleiste macht’s möglich.

Flüge gebucht, Zimmer reserviert, Koffer gepackt: Endlich steht der heiß ersehnte Urlaub vor der Tür. Über zusätzliches Geld in der Reisekasse darf sich freuen, wer schon zu Hause mit dem Abschalten anfängt und alle Geräte vom Netz nimmt, die während der Abwesenheit nicht gebraucht werden. So kann zum Beispiel ein Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.500 Kilowattstunden in zwei Wochen rund 40 Euro Stromkosten sparen.

Fernseher, DVD-Player und Hi-Fi-Anlage bleiben im Urlaub ebenso ungenutzt wie Computer, Monitor und DSL-Router. Viele Geräte verbrauchen aber oft auch dann Strom, wenn sie vermeintlich abgeschaltet sind. Da hilft es nur, den Stecker zu ziehen oder eine schaltbare Steckdosenleiste zu benutzen.

Kräftig sparen lässt sich auch in der Küche: Allein Kühl- und Gefriergeräte haben einen Anteil von etwa zehn Prozent am Stromverbrauch der deutschen Haushalte. Wer seine Lebensmittel rechtzeitig verbraucht, kann den Kühlschrank abtauen und für die Dauer der Reise ebenfalls in den Urlaub schicken. Um Schimmel und unangenehmen Gerüchen vorzubeugen, sollte dann aber unbedingt die Tür geöffnet bleiben.

Komplett die Sicherung rauszunehmen, ist dagegen nicht unbedingt eine gute Idee: Womöglich steht Ihr Nachbar dann in Ihrer Wohnung beim Blumengießen im Dunkeln und Sie verpassen wichtige Nachrichten auf dem Anrufbeantworter.