enercity positive news verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies, wie sie in unserer Datenschutzinformation im Detail ausgeführt sind.
Akzeptieren
Energiespar-Tipp

Bier eiskalt genießen?

Durstiges Hannover: Beim Kühl­schrank kommt es auf den richtigen Inhalt an.
Durstiges Hannover: Beim Kühl­schrank kommt es auf den richtigen Inhalt an.

Was gibt es im Sommer Schöneres, als den Tag mit einem gut gekühlten Herri oder Lin­dener Spezial ausklingen zu lassen? Über die richtige Trinktemperatur für Bier streiten sich jedoch die Experten: Ist es zu kalt, kann es seinen Geschmack nicht voll entfalten. Wird es dagegen zu warm ge­trunken, wirkt es schnell schal. Was gilt also? Ein guter Richtwert liegt zwischen sieben und neun Grad Celsius. Das ist deutlich weniger als Zimmer­temperatur, aber immer noch weit entfernt vom Gefrierpunkt.

Mehr Kühlung brauchen übrigens auch die meisten anderen Lebensmittel nicht. Wer seine Stromrechnung drücken will, kann hier also bedenkenlos ansetzen: Jedes Grad mehr im Kühlschrank macht abhängig vom Modell einen zweistelligen Euro-Betrag pro Jahr aus. Um die richtige Einstellung zu finden, hilft ein handelsübliches Kühlschrankthermometer.